UPN AUSTRIA

Über 14 Jahre importierte ich mit meiner Firma (vormals Unique Promotion Neider, Werbemitteldirektimport) verschiedenste Produkte, gefertigt in Fernost und musste schließlich miterleben, unter welch unsozialen Arbeitsbedingungen und ohne Rücksicht auf die Natur Wirtschaft betrieben wird.

Mangelhafte Qualität war eine zusätzliche Folge und um hier wieder ein zufriedenstellendes Qualitätsniveau zu erreichen, ließ ich meine Produkte in lokalen Werkstätten verbessern bzw. neu konfektionieren.

Und gerade die Wiener Behindertenwerkstätten waren es, die hier hingebungsvoll und präzise wieder für ein perfektes Endprodukt sorgten. Bei einem meiner zahlreichen Besuche in einer der Wiener Werkstätten stellte mir ein junger Mann, der gerade ein mangelhaftes Produkt für uns ausbesserte, eine entscheidende Frage: “Warum arbeiten manche Menschen in China eigentlich so ungenau?”

 

Dieses Ereignis im Frühjahr 2013 war für mich ein wesentlicher Denkanstoß und der Beginn eines Kurswechsels in meinem Berufsleben. Ich wollte Menschen mit Behinderung verstärkt die Möglichkeit geben, aktiv an der Wirtschaft teilzunehmen und unser erstes eigenes Produkt sollte dementsprechend auf den Endkunden wirken. Die Idee eines individuellen Geschenkartikels aus Schokolade wurde geboren – Choconote. Ein Schokoladeproduzent war bald gefunden und die Endkonfektionierung konnte ich erfolgreich in die Wiener Werkstätten eingliedern.

 

Heute verpacken und dekorieren täglich 60 - 70 besondere Menschen in vier Werkstätten von “Jugend am Werk“ und “Das Band“ mit großer Hingabe und persönlichem Engagement unsere süßen Produkte, damit wir sie in gewohnter Qualität an den Handel liefern können. Der Erfolg gibt meinem Team und mir Recht, denn nach etwas mehr als einem Jahr können wir bereits über 850 unterschiedliche Verkaufsstellen zu unseren zufriedenen Kunden zählen.